Architektur - Weitwinkel

Hier finden sich Aufnahmen aus dem Bereich Architektur. Die Aufnahmen werden mit Superweitwinkeln aufgenommen, teilweise auch Mit Tilt-Shift-Objektiven. Als Kameras werden Canon EOS-Vollformat-Kameras eingesetzt. 

Gezeigt wird moderne Baukunst, die Baukunst vergangener Epochen. Ebenso werden Brückenbauwerke dargestellt. Es werden in diesem Abschnitt auch Kirchen (innen und außen) gezeigt und auf deren Geschichte und Baustruktur Bezug genommen. Die Fotografischen Möglichkeiten werden ebenfalls erklärt. 

Architektur fotos architekturfotografie
Rotterdam Business District

Click the pic for the English version. Learn more about architectural photography and wide angle lenses!

Rotterdam Hauptbahnhof architektur fotos architekturfotografie
Rotterdam Hauptbahnhof
Rotterdam Hauptbahnhof holland architektur fotos architekturfotografie
Rotterdam Hauptbahnhof
Rotterdam Hauptbahnhof Holland architektur fotos architekturfotografie
Rotterdam Hauptbahnhof

Zagreb

Zagreb fotografie
Glas und Spiegelung- Hotel in Zagreb
Zagreb fotografie
Deckenkonstruktion der Kathedrale in Zagreb


Kirchen & Kathedralen

Kathedrale Roermond

Roermond photography
Roermond Cathedral seen from the market place

Roermond und seine Kathedrale. Man würde das nicht glauben, aber es ist eine richtige Kathedrale. Die Stadt ist dicht um die Kirche herumgebaut, weswegen es auch recht schwierig ist, die Kirche in der vollen Größe zu fotografieren. Wenn man dann in die Kirche eintritt, taucht man in eine vollkommen andere Welt ein. 

Die Kirche erlaubt es, Bilder zu machen, Stativ und Blitz sind auch erlaubt. Alleine schon die Möglichkeit, ein Stativ zu nutzen, wirkt sich sehr auf die Qualität der Bilder aus. Seht für euch selbst: 

 

Roermond Cathedral
Inside Roermond Cathedral
Roermond photography
Crucifix hanging down from the roof of the nave
Roermond photography
Altar at the end of the left side aisle
Roermond photography
A Glimpse down the nave of Roermond Cathedral
Roermond photography
A view of nave and side aisle of Roermond Cathedral
Roermond photography
Altar at a side aisle of Roermond Cathedral
Roermond photography
Looking down the nave with the main altar in the middle of the image
Roermond photography
Inside Roermond Cathedral
Roermond photography
Church and light

Kölner Dom

Der Kölner Dom ist eine der Hauptstätten der katholischen Kirche in Deutschland und gehört zu den größten Kirchen in Europa. Die Kirche zieht Touristen förmlich an, tausende besichtigen die Kirche pro Tag.

Im Kölner Dom sind Blitzfotografie und Stativ verboten. Selbst der Hinweis, daß die Füße einen Gummischutz haben (das haben alle Stative der heutigen Bauart), ermöglichen keine Ausnahme. Die Kirche ist im Inneren ziemlich dunkel. An bewölkten Tagen ist das Fotografieren im Inneren daher schon eine echte Aufgabe. Weitwinkel mit Offenblende >=2.8 sind daher zwingend, dabei ist Offenblende 2.8 schon das Minimum, das man nutzen sollte. Objektive mit Offenblende 4 sind im Dom meistens nicht angemessen. Der Einsatz von Tilt/Shift-Objektiven ist, wegen des Verbots von Stativen, eigentlich fast unmöglich. 

Bei Sonnenschein ändern sich die Lichtverhältnisse im Inneren der Kirche von teilweise ganz dunkel auf hell. Hell bedeutet im Mittelschiff / Langschiff einen lichtdurchfluteten Raum, das gelingt teilweise auch in den Seitenschiffen. Bei Sonneneinstrahlung bietet dann auch das Querschiff hervorragende Motive.

Ansonsten ist bei Bewölkung ISO 1000+ schon ein Muss, die Offenblende wurde vorher schon erwähnt.

 

Bei aller Begeisterung für die Fotografie, soll man nicht vergessen, daß der Kölner Dom eine Kirche ist. Abseits der Touristenströme sind dort auch Menschen anzutreffen, die dort anbeten, oder in sich gehen wollen. Das muss der Fotograf, wie auch jeder andere Besucher respektieren.  Das Domkapitel gibt durchschnittlich 20-30.000 Besucher pro Tag an, also eine ganze Menge Menschen, die sich täglich durch den Dom bewegen. Fotografiert wird sehr viel, mit Systemkameras und vor allem Handys. Für die qualitativ hochwertige Fotografie, ist das allerdings nicht das Mass der Dinge.

 

Der Dom selbst ist ein künstlerisches Kleinod besonderer Güte. Als Kirche war der Dom über Jahrhunderte eine Dauerbaustelle. Die Bauarbeiten begannen im Jahr 1164 , um 1560 sind die Bauarbeiten am Dom dann vollständig eingestellt worden. Für ca. 300 Jahre ruhte die Bautätigkeit, von Reparaturarbeiten abgesehen. 

 

Die zweite Bauphase des Doms beginnt im 19. Jahrhundert. Die Unterstützer einer Vollendung des Doms gründeten 1842 den Zentral-Dombau-Verein zu Köln. Auch die preußische Staatsregierung steuerte Mittel bei. 1880 wurde der Dom endlich vollendet.  Die Zwillingstürme haben eine Höhe von 157,38 m. Damit ist der Kölner Dom nach dem Ulmer Münster das zweithöchste Kirchengebäude Europas und kommt weltweit auf Platz drei. 

 

Nur in Richtung Roncalli-Platz steht der Dom relativ frei. Die Domplatte, der Platz direkt vor dem Haupteingang zum Kölner Dom ist größenmäßig eher beschränkt und wird durch städtische Bebauung eingeengt. Ansonsten ist der Dom vom deutsch-germanischen Museum, Museum Ludwig, der Hohenzollernbrücke und dem Hauptbahnhof eingegrenzt. Trotzdem ist der Dom an dieser Stelle das markanteste Bauwerk. 

 

Die Höhe der Zwillingstürme und die Höhe von Längs- und Querschiff machen eine Fotografie mit Normalobjektiven unmöglich, oder der Fotograf akzeptiert stürzende Linien. Den Anhängern der Korrektur stürzender Linien mittels Software sei an dieser Stelle gesagt, daß die technische Möglichkeit vollkommen in Ordnung ist. Sehr wohl ist das Foto, das schon richtig aus der Kamera kommt immer noch das bessere. Allerdings sei auch vermerkt, daß selbst ein Bild mit stürzenden Linien immer noch besser ist, als gar kein Foto.

 

Von der Anlage her ist der Dom im Kathedralbaustil konzipiert. Die Hochzeit des Kathedralenbaus war das 12. Jahrhundert. In dieser Zeit sind auch in Frankreich die großen Kathedralen entstanden. Der final fertiggestellte Dom hat eine neugotische Prägung.

 

 

Cologne photography
Cologne cathedral
Köln Fotografie
Kölner Dom Seitenschiff

cologne photography
Kölner Dom Seitenschiff
cologne photography
Kölner Dom Querschiff
cologne photography
Kölner Dom Mittelschiff
cologne photography
Blick in das Mittelschiff vom Hauptaltar aus
cologne photography
Kölner Dom Mittelschiff
cologne photography
Blich in das Mittelschiff vom Haupteingang aus gesehen


Dresden Garnisonskirche

Die alte Dresdner Garnisonskirche war vom Umfang her geeignet, die Soldaten, der in Dresden stationierten Regimenter aufzunehmen. Es gab einen evangelischen und einen katholischen Teil. Heute ist nur noch der katholische Teil der Garnisonskirche zugänglich. Dieser Teil der Kirche hat im Inneren die Größe einer durchschnittlich großen Kirche. Wie bei katholischen Kirchen üblich, ist der Zugang frei, die Türen sind offen. Wenn man eintritt, betritt man einen ruhigen Raum, der zum Verweilen einlädt. 

Der Kirchenraum ist nicht mit Wandmalereien versehen, wie es in vielen katholischen Kirchen üblich ist. Vielmehr herrscht die protestantische Schlichtheit vor. Der Besucher fühlt sich eingeladen, zu verweilen und in sich zu gehen. 

Seht für Euch selbst.

Dresden photography
Dresden alte Garnisonskirche
Dresden photography
Dresden alte Garnisonskirche
Dresden photography
Dresden alte Garnisonskirche

Dresden photography
Dresden alte Garnisonskirche
Dresden photography
Dresden alte Garnisonskirche
Dresden photography
Dresden alte Garnisonskirche
Dresden photography
Dresden alte Garnisonskirche


Skyscraper

frankfurt photography
Frankfurt Skyline
frankfurt photography
Frankfurt Financial District Deutsche Bank Twin Towers
frankfurt photography
Frankfurt Financial District
frankfurt photography
Frankfurt Financial District
frankfurt photography
Frankfurt Financial District Sky-high buildings