Vogelbeobachtung / Ornithologie

Vogelbeobachtung ist ein Teilgebiet der praktischen Vogelkunde oder Ornithologie. Hier gibt es praktische Tipps zur Vogelbeobachtung. Was für Ausrüstung benötigen wir zur Vogelbeobachtung?

Was ist da im Gras versteckt?

Einige Basics zur Vogelkunde

 

Wie so viele Dinge im Leben, entweder man mag etwas oder man mag es überhaupt nicht. Ganz einfach. Manch einer beginnt mit Vogelbeobachtung schon früh im Leben, andere steigen erst zu unterschiedlichen Zeiten im Leben ein.

 

Wer Vögel beobachtet wird schnell herausfinden, dass das Leben dabei ziemlich "entschleunigt" wird. Man kommt zur Ruhe. In unserer hektischen Zeit ist das eine gute Nachricht für gestresste Menschen. Allerdings wirst du auch dazu gebracht, die Dinge mehr von der Seite der Natur aus zu betrachten.

 

Was braucht man als Ausrüstung? Natürlich zuerst ein Bestimmungsbuch. Im deutschsprachigen Raum ist hier der Kosmos Vogelführer von Lars Svensson et al, sehr zu empfehlen. Das Buch zeichnet sich durch brilliante Zeichnungen aller Vogelarten aus, ergänzt um Verbreitungskarten, die Brutgebiete, Wintergebiete, die Migration, sowie die Feldornithologischen Bestimmungszeichen erklären.Dann ist noch ein gutes Fernglas notwendig. Nachtgläser mit 8 X 56 sind für die Verwendung auch in der Dämmerung sehr gut zu gebrauchen; es gibt auch Gläser mit der Vergrößerung 10 X 42. Entscheidend ist, was für das eigene Sehen am besten ist. Das müsst Ihr für Euch selbst herausfinden.

 

Zum Thema Kleidung, am Besten keine grellen Farben wie gelb oder rot. Outdoor-Kleidung ist sehr gut zu gebrauchen, wichtig ist, daß die Kleidung nicht raschelt. Alles vorhanden? Dann kann es losgehen. Seht mal auf das obige Bild. Wo sind sie? Dort sind drei Bekassinen, die sich im Gras verbergen. Sie tun ihr Bestes, um sich vor uns zu verstecken. Mit Geduld können wir sie trotzdem entdecken.

 

Ansonsten geht raus, denn es gibt viel zu sehen. Macht euch Notizen, evtl. auch Markierungen in Karten. Es macht Sinn, sich einer Vereinigung anzuschließen. Z.B. dem Nabu in Deutschland, regional gibt es auch noch andere vogelkundliche Organisationen, die auch alle über das Web zu erreichen sind.

 

Die Topografie des Vogels findest Du auf meinem Wildlife Channel

 

Orte für Vogelbeobachtung und Tierfotografie findest Du ebenfalls auf meinem Wildlife Channel


Rehdener Geestmoor Diepholzer Moornierderung
Beobachtungsturm im Rehdener Geestmoor
Kranich
Kraniche im Rehdener Geestmoor
Rehdener Geestmoor
Rehdener Geestmoor Diepholzer Moorniederung

Vogelbeobachtung - Kraniche

Regeln für die Kranichbeobachtung

 

Mindestens eine Stunde vor Sonnenuntergang am Beobachtungspunkt sein. Den Fußweg zum Beobachtungspunkt in die Zeitplanung einbeziehen.

 

  1. Nutzt die festen Beobachtungseinrichtungen, um die Kraniche beim Einflug in die Vorsammelplätze und Schlafplätze zu beobachten.
  2. Ruhe bewahren und warten.
  3. Zur Beobachtung eignen sich lichtstarke Ferngläser (Nachtglas) 8x56 oder auch 10x42 evtl. auch 15x42. Empfehlung: ein Spektiv (30x80) benutzen, am besten ein Stativ setzen, das ist stabiler.
  4. Fotografieren nur mit sehr lichtstarken Festbrennweiten ab 500 mm möglich, solange die Belichtungszeit eine Aufnahme noch möglich macht. Keine Blitzfotografie. Oberhalb von ISO 1600 sind die Aufnahmen bereits unbrauchbar. Dann beschränkt Euch lieber auf das Beobachten.
  5. Immer Abstand halten. Die Fluchtdistanz der Vögel ist sehr hoch. Im Regelfall mindestens 200 bis 300 m.
  6. Alle Köpfe hoch bei den Kranichen bedeutet: Die Tiere fühlen sich erheblich gestört. Mit einem Abflug der ganzen Gruppe ist zu rechnen. Also stört die Tiere nicht.
  7. Tagsüber Beobachtung aus dem Auto. Dann sind die Kraniche auf den Feldern bei der Nahrungssuche.

Weitere Infos zu Kranichen: raymondloyalwildlife

 

Download
Regeln zur Kranichbeobachtung
Die Regeln / Hinweise zur Kranichbeobachtung als Download
Kraniche Beobachtung Regeln.pdf
Adobe Acrobat Document 554.5 KB
Kranich
Kraniche im Anflug an die Schlafplätze
Krachnichbeobachtung
Beobachtungsstand Oppenweher Moor
Kraniche
Kraniche im Anflug auf die Vorsammelpläte

Oppenweher Moor Diepholzer Moorniederung
Oppenweher Moor mit Regenbogen am Horizont
Oppenweher Moor Diepholzer Moorniederung
Beobachtungsstand am Oppenweher Moor

Wattenmeer
Möwen auf Watflächen im Wattenmeer