logo raymond loyal photography
Logo

 

Die Putten von Schloss Nordkirchen

 

Putten sind die Kindlein in der Kunst. Sie werden entweder mit oder ohne Flügel abgebildet. Dabei sind Putten keine Erfindung der Neuzeit. Die Putte hatte und hat einen Bezug zu den Göttern. Wir finden die Putte als Kindlein bereits in der griechischen und römischen Mythologie. Später tauchen die Putten in der spätantiken bzw. frühchristlichen Kunst im römischen bzw. im byzantinischen Reich auf.

 

Im Barock gehören die Putten zum Gestaltungskonzept der Barockschlösser. Dabei sind Putten meistens beschäftigte kleine Geister, die sich um eine Aufgabe kümmern. Putten treten als Musikanten auf, als Handwerker, sie halten Lampions; sie sorgen sich um das Wohlergehen anderer, oder Putten halten das Wappen des Schlossherren oder sie sind einfach als Beiwerk zu anderen Plastiken da. 

 

Dabei sind Putten meisten fröhliche Gesellen, die Lebensmut und Lebensfreude ausstrahlen. Putten haben eine Kindsgestalt und sind männlich; sie erscheinen wohlgenährt und sind überhaupt nicht schlank. Sie können sich selbst genug sein und scheinen keine Sorgen zu kennen. Als Charaktere sind sie heiter und auch ernst. In der Putte wird uns die Unbekümmertheit und Freude des Kindes dargestellt. Kleine Kinder sind unbekümmert und freuen sich am Leben. Alles ist leicht und schön. Das Kind ist noch nicht belastet von den Sorgen und Bedrängnissen des Lebens. In der Putte strahlt dem Betrachter die Unbekümmertheit seiner eigenen Kindheit entgegen.

 

So ist häufig die Darstellung der Putten, besonders in der Maison de plaisance. Dort ist die Aufgabe der Putten, die erfreuliche Zeit des Schlossherrn mit allen Mitteln zu unterstützen.

 

Auch in den Wohnschlössern des Barock sind die Putten ein häufiges Bild, auch wenn sie auf den ersten Blick nicht sofort auffallen. Schloss Nordkirchen hat auch mehr Putten, als es anfangs den Anschein hat. Die Putten von Schloss Nordkirchen sind mit Flügeln ausgestattet. Jedoch scheint es sich hier um ernste Gesellen zu handeln. 

 

An der Nordseite des Corps de Logis führt eine Terrassentreppe hinunter zum Nordgarten. Am Auslauf der Treppe finden sich zu jeder Seite ein Skulpturenensemble das aus je zwei Putten besteht.

 

Die Puttenensembles sind spiegelbildlich aufgestellt. Beide Putten sind um einen Baumstumpf und ein Liktorenbündel arrangiert. Jeweils die äußere Putte hält einen Schild. Auf dem Baumstamm ruht ein Helm mit Federbusch und ein Widderkopf ist auf die der Treppe angewandte Seite gerichtet.

 

 

schloss nordkirchen terrassentreppe putten
Schloss Nordkirchen - Terrassentreppe - Puttenensemble auf der linken Seite der Treppe
schloss nordkirchen terrassentreppe putten
Schloss Nordkirchen - Terrassentreppe mit Puttenensemble links
schloss nordkirchen terrassentreppe putten
Schloss Nordkirchen Terrassentreppe mit Putten linke Seite

schloss nordkirchen terrassentreppe puttenensemble
Schloss Nordkirchen Terrassentreppe Puttenensemble rechte Seite
schloss nordkirchen terrassentreppe putten
Schloss Nordkirchen - Terrassentreppe rechte Seite Putten
schloss nordkirchen terrassentreppe putte
Schloss Nordkirchen - Terrassentreppe rechte Seite Putten

schloss nordkirchen putten
Schloss Nordkirchen - Ornamente mit Putten auf dem Geländer der Terrassentreppe
schloss nordkirchen putten
Schloss Nordkirchen - Ornamente mit Putten auf dem Geländer der Terrassentreppe
schloss nordkirchen figurenensemble broderieparterre
Schloss Nordkirchen - An jeder Ecke des Figurenensembles im Broderieparterre ist eine Putte aufgestellt

 

Putten sind immer beschäftigt. Sie tragen oder halten etwas sie kümmern sich und lassen sich dabei nicht in eine Form zwängen. Was immer sie tun, machen sie mit Leichtigkeit. Putten zeigen uns die Leichtigkeit des Seins in einer Welt, die die Leichtigkeit und die Unbeschwertheit längst verlernt. hat. 

 

Selbst das Tragen oder Festhalten von Girlanden lässt die Putten unbeschwert wirken. Sie tun nichts für andere, sie sind sich selbst genug, ob sie wachen oder schlafen.

 

Die Putten im Fries scheint nichts am Boden festzuhalten. Es scheint als würden sie schweben. Die Putten an den Ecken des Sockels vermitteln den Eindruck als würden sie schlafen. Zumindest können Putten selbst im Schlaf noch einer Tätigkeit nachgehen. Putten lassen sich durch nichts wirklich beeindrucken.

 

 

schloss nordkirchen putten broderieparterre
Schloss Nordkirchen - Putten im Broderieparterre
schloss nordkirchen putten broderieparterre
Schloss Nordkirchen - Putten im Broderieparterre
schloss nordkirchen putten girlandentraeger
Schloss Nordkirchen - Putten als Girlandenträger

 

Amoretten auf der Venusinsel

 

Putten treten auch als Amoretten auf. Darunter verstehen wir Amor als Kindsgestalt, auf die griechische Mythologie bezogen wäre es Eros als Kindsgestalt. Auf zwei solcher Ensemble treffen wir am Broderieparterre von Schloss Nordkirchen. Das erste Ensemble zeigt Amor, der in Kindsgestalt, zur Venus hinaufschaut, die ihn an der Hand hält. Vom Haupthaus aus betrachtet befindet sich dieses Ensemble an der vorderen linken Ecke des Broderieparterres.

 

Das zweite Ensemble befindet an der vorderen rechten Ecke des Broderieparterres. Amor sitz neben Venus und hält seinen Bogen in der Hand und der Blick der Skulptur geht in die Ferne.

 

schloss nordkirchen amoretten
Schloss Nordkirchen - Amoretten
schloss nordkirchen amoretten broderieparterre
Schloss Nordkirchen - Amoretten im Broderieparterre

schloss nordkirchen broderieparterre amoretten
Schloss Nordkirchen - Broderieparterre Amoretten
schloss nordkirchen broderierparterre amoretten
Schloss Nordkirchen - Broderieparterre Amoretten

 

Skulpturen und Gartenplastiken in den Schlossgärten

 

In allen Gärten des Schlosses Nordkirchen stehen insgesamt 385 Skulpturen und Gartenplastiken, die über die Fläche verteilt sind. Die folgenden Bilder zeigen diese Plastiken und ihre Standorte.

 

Im Gegensatz zum Renaissancegarten, wartet der Barockgarten mit einem regelrechten Skulpturenprogramm auf. Skulpturen sind schlicht ein Muss im Barockgarten und Schloss Nordkirchen macht darin auch keine Ausnahme. Die größte Dichte an Skulpturen und Plastiken findet sich im Nordgarten, auf der Venusinsel. Den Namen hat die Venusinsel schon daher, weil Venus, die römische Göttin der Liebe, der Schönheit und der Sinnenlust, in Nordkirchen einen erheblichen Anteil am Skulpturenprogramm hat.

 

Rund um das Broderieparterre und um die beiden Rasenparterres sind Skulpturen, auf den symmetrischen Achsen, am Rand der Flächen aufgestellt. Skulpturen finden sich auch auf der Balustrade am Auslauf der Terrassentreppe, von der drei Freitreppen in das Parterre hinabführen. Auf dieser Balustrade sind, zum Teil sehr gut erhaltene, und auch teilweise beschädigte Skulpturen aufgestellt. die alle mit dem Gesicht in Richtung des Parterres blicken. 

 

Am Ende des Parterres befindet sich eine weitere Balustrade, die mittig durch eine Freitreppe unterbrochen, und Platz für die Freitreppe macht, die zur äußeren Gräfte hinabführt. Auf dieser Balustrade sind ebenfalls Skulpturen und Gartenplastiken aufgestellt, die alle in sehr gutem Zustand erhalten sind.

 

schloss nordkirchen skulptur
Schloss Nordkirchen - Skulptur auf der Balustrade der Venusinsel
schloss nordkirchen skulptur
Schloss Nordkirchen Skulptur auf der Balustrade der Venusinsel

schloss nordkirchen hirtengott faunus
Schloss Nordkirchen - Hirtengott Faunus am westlichen Rasenparterre
schloss nordkirchen skulptur
Schloss Nordkirchen - Skulptur östliches Rasenparterre
schloss nordkirchen skulptur rasenparterre
Schloss Nordkirchen - Skulptur westliches Rasenparterre
schloss nordkirchen skulptur rasenparterre
Schloss Nordkirchen - Skulptur westliches Rasenparterre

schloss nordkirchen skulptur
Schloss Nordkirchen - Skulptur Nordgarten
schloss nordkirchen skulptur nordgarten
Schloss Nordkirchen - Skulptur Nordgarten

schloss nordkirchen skulptur nordgarten
Schloss Nordkirchen - Skulptur Nordgarten
schloss nordkirchen skulptur nordgarten
Schloss Nordkirchen - Skulptur Nordgarten

schloss nordkirchen skulptur jagdhund
Schloss Nordkirchen - Skulptur eines Jagdhundes am Ende der Terrassentreppe

 

Die Burgallee

 

Die Burgallee stellt die Verbindung zwischen Schloss Nordkirchen und dem kleineren (Parkschloss) Schloss Oranienburg dar. Von der Lindenallee verläuft die Burgallee in gerader Richtung auf das Schloss Oranienburg zu und mündet an der Plettenberg Allee direkt in die Fasanenallee, welche, als ausgebaute Straße, nach Westen weiterläuft.

 

An der Burgallee sind die Skulpturen der römischen Götter aufgestellt. An dieser Stelle wird wieder deutlich, daß sich das Skulpturenprogramm am Schloß Nordkirchen auf die römische Mythologie stützt. Die Skulpturen stehen alle mit Blickrichtung zum ehemaligen Westgarten und der früheren Kaskade. Die Skulpturen sind alle in einem relativ guten Erhaltungszustand. Wer auf der Burgallee entlanggeht, fühlt sich eingeladen, die Skulpturen zu betrachten. Der Blick der Skulpturen meidet einen Blickkontakt und ist in die Weite des Gartens gerichtet. 

 

Auch die Burgallee folgt dem Prinzip der barocken Sichtachse. Wer vom Schloß Nordkirchen kommt, hat den Blick in die Weite und die Tiefe des Gartens; vom Parkschloss Oranienburg öffnet sich der Blick auf das Hauptschloss.

 

Es folgen Bilder der Burgallee und der dort aufgestellten Götterskulpturen.

 

schloss nordkirchen burgallee
Schloss Nordkirchen - Burgallee
schloss nordkirchen burgallee goetterskulptur
Schloss Nordkirchen - Burgallee Götterskulptur
schloss nordkirhcen burgallee goetterskulptur
Schloss Nordkirchen - Burgallee Götterskulptur
schloss nordkirchen burgallee götterskulptur
Schloss Nordkirchen - Burgallee Götterskulptur

schloss nordkirchen burgallee goetterskulptur
Schloss Nordkirchen - Burgallee Götterskulptur
schloss nordkirchen burgallee goetterskulptur
Schloss Nordkirchen - Burgallee Götterskulptur
schloss nordkirchen burgallee goetterskulptur
Schloss Nordkirchen - Burgallee Skulptur der römischen Göttin Diana

schloss nordkirchen burgallee goetterskulptur
Schloss Nordkirchen - Burgallee Götterskulptur
schloss nordkirchen burgallee goetterskulptur
Schloss Nordkirchen - Burgallee Skulptur des römischen Gottes Faunus

schloss nordkirchen burgallee goetterskulptur
Schloss Nordkirchen - Burgallee Skulptur der römischen Göttin Flora
schloss nordkirchen burgallee goetterskulptur
Schloss Nordkirchen - Burgallee Götterskulptur
schloss nordkirchen burgallee goetterskulptur
Schloss Nordkirchen - Burgallee Skulptur des römischen Gottes der Aussaat Saturnus

 

Die Oranienburg am Schloss Nordkirchen

 

Die Burgallee verläuft in gerader Linie nach Westen. Dort wo die Burgallee die Plettenbergallee kreuzt, liegt rechter Hand ein kleines Schloß: Die Oranienburg. Ursprünglich war die Oranienburg die Orangerie von Schloß Nordkirchen, wurde aber noch in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts in ein Parkschloss umgebaut. Anders als das Hauptschloss, ist das Parkschloss Oranienburg von außen eher nüchtern gehalten und macht nicht den Eindruck eines Lustschlosses. Trotzdem ist die Oranienburg ein typisches Barockschloss mit einem besonders gestalteten Eingangsbereich.

 

Die schlicht gehaltene Eingangstür wird von einem halbrunden Gesims überdacht, das zum Architrav hin geöffnet ist, und das an der Stirnseite (Frontispiz) die beiden Wappen der Familien von Plettenberg und von Westerholt-Lembeck trägt. Über beiden Wappen prangt eine Grafenkrone. Beide Familien waren im Grafenstand. Die Grafenkrone findet sich an vielen Toren und an den Giebeln, die mit Wappen geschmückt sind.

 

Auf dem Giebel des Obergeschosses sitzt auf jeder Seite eine Frauengestalt, die ein Ende eines dreiteiligen Festons hält, das wiederum zentral von einem Löwenmaul gehalten wird. Die Frauengestalten haben zusätzlich Werkzeug in der Hand.

 

schloss nordkirchen parkschloss oranienburg
Schloss Nordkirchen - Parkschloss Oranienburg
schloss nordkirchen parkschloss oranienburg
Schloss Nordkirchen - Parkschloss Oranienburg
schloss nordkirchen parkschloss oranienburg wappen
Schloss Nordkrichen - Parkschloss Oranienburg - Gesims über der Eingangstür mit dem Allianzwappoen von Plettenberg und von Westerholt-Lembeck und der Grafenkrone
schloss nordkirchen eingang giebel
Schloss Nordkirchen Oranienburg Eingang - Giebel
schloss oranienburg eingangstuer giebel
Schloss Nordkirchen - Oranienburg Giebel

schloss nordkirchen oranienburg giebelskulptur
Schloss Nordkirchen - Parkschloss Oranienburg Giebelskulptur
schloss nordkirchen parkschloss oranienburg giebelskulptur
Schloss Nordkirchen - Parkschloss Oranienburg Giebelskulptur

 

Die Neue Orangerie

 

Ungefähr in der Zeit von 1727-1734 entstand in der Nähe der Oranienburg eine neue Orangerie für Schloss Nordkirchen. Die Orangerie wurde mit drei Flügeln gebaut und hatte an der Seite Treibhäuser. Vor der Orangerie wurde ein Küchen- und Obstgarten angelegt. Von der ganzen Anlage übriggeblieben ist das Hauptgebäude der Orangerie. Vom Küchengarten existiert heute noch das Wasserbassin in der Rasenfläche vor der Orangerie.

 

Die Orangerie hat einen übergiebelten Risalit mit vier gemauerten Pilastern. Das Frontispiz wird von den Wappen der Schlossherren geziert.

 

schloss nordkirchen neue orangerie
Schloss Nordkirchen - Neue Orangerie

 

Der Ostgarten von Schloss Nordkirchen

 

Der Ostgarten von Schloss Nordkirchen ist der "Grand Parc" der gesamten Gartenanlage und beginnt im Osten der äußeren Gräfte. Von dort dehnt sich der Ostgarten weiter nach Osten und Süden aus. Die Grenze des Ostgartens ist der Verlauf der Straße "Am Schlosspark". 


Das Wegesystem im Ostpark folgt überwiegend einer symmetrischen Anlage. Innerhalb des Waldbereiches gibt es vier Sichtachsen, die alle in West-Ost-Richtung angelegt sind. Damit folgt der Ostgarten der Grundidee eines Wald Compartiments im barocken Garten.

 

Im südlichen Teil des Ostgartens befindet sich ein eine Brunnenanlage, der chinesische Brunnen, der im Zentrum (Etoile) eines sternförmigen Wegesystems angelegt ist. Der Wald im Ostgarten fällt unter die Bezeichnung "Grand Parc".

 

schloss nordkirchen ostgarten
Schloss Nordkirchen - Ostgarten

 

Das Steinkreuz

 

Das Steinkreuz finden wir im Ostgarten von Schloss Nordkirchen. Warum steht dieses Kreuz im Schlossgarten?

 

Die Angelegenheit geht noch zurück auf die Herren von Morrien, die Voreigentümer der Herrschaft in Nordkirchen. Um ihre Gartenanlagen zu erweitern, beschlossen die Schlossherren, Anfang des 17. Jahrhunderts, das alte Dorf Nordkirchen mit Bewohnern, Häusern, Kirche und Friedhof an den heutigen Ort zu verlegen. Keine große Angelegenheit, sollte man meinen, zumindest aus unserer heutigen Sicht. Nicht so damals.

 

Die Dorfbevölkerung war wohl mehr als erbost, dass ihr Dorf, vor allem aber ihre Kirche vom angestammten Platz verbannt wurde. Daran ändete auch der Neubau der Kirche im neuen Dorf nichts. Die Schlossherren hatten sich mit der Maßnahme keine Freunde gemacht. Aus dem Streit mit den Dörflern wurde sogar ein Rechtsstreit, der nur beigelegt werden konnte, als sich die Schlossherren verpflichteten, am Ort der alten Kirche eine Kapelle zu errichten. Diese wurde 1609 durch ein Steinkreuz mit dem Gekreuzigten ersetzt. Dieses Kreuz wurde im dritten Reich zerstört und 1970 durch ein neues Kreuz ersetzt.

 

schloss nordkirchen steinkreuz ostgarten
Schloss Nordkirchen - Steinkreuz im Ostgarten

 

Der Chinesische Brunnen

 

Der Chinesische Brunnen von Schloss Nordkirchen ist in einem Alleestern angelegt und befindet sich auf den Sichtachsen im südlichen Teil des Ostgartens. 

 

Das Brunnenbecken verfügt über eine Fontaine, die zwischen Frühling und Herbst in Betrieb ist. Um das Becken herum, sind am Rand Alleesterns chinesische Figuren aufgestellt. Die Figuren stehen immer zwischen der Einmündung von zwei Alleen auf den Platz. Rund um das Brunnenbecken sind außerdem steinerne Bänke aufgestellt. 

 

Das Ensemble der chinesischen Figuren besteht aus 6 Skulpturen und ist nachfolgend abgebildet.

 

schloss nordkirchen chinesischer brunnen
Schloss Nordkirchen - Chinsischer Brunnen im Ostgarten
schloss nordkirchen chinesische figur
Schloss Nordkirchen - chinesische Figur eines Kriegers
schloss nordkirchen chinesische figur
Schloss Nordkirchen - chenisische Figur
schloss nordkirchen chinesische figur
Schloss Nordkirchen - chinesische Figur

schloss nordkirchen chinesische figur
Schloss Nordkirchen - chinesische Figur eines Musikers
schloss nordkirchen chinesische figur
Schloss Nordkirchen - chinesische Figur
schloss nordkirchen chinesische figur
Schloss Nordkirchen - chinesische Figur

schloss nordkirchen chinesische figur
Schloss Nordkirchen - chinesische Figur
schloss nordkirchen chinesische figur
Schloss Nordkirchen - chinesische Figur
schloss nordkirchen chinesische figur
Schloss Nordkirchen - chinesische Figur eines Kriegers

schloss nordkirchen chinesischer brunnen
Schloss Nordkirchen - Chinesischer Brunnen - Blickachse in West-Ost-Richtung